• Monetenstute

Buchhaltung

Aktualisiert: Nov 6

.....nicht mehr und nicht weniger ;)


Viele verbinden die Selbstständigkeit mit viiiiiiielen Ausgaben. Steuerberatung, Buchhaltung, Büromiete usw und sofort. Man darf nicht vergessen, dass Jeder einmal klein angefangen hat. Wenn man keine Kohle hat, dass man sich einen Blog schreiben lassen oder eine Website erstellen lassen kann, dann muss man das eben selbst machen. Selbst ist die Stute! Selbst ist der Hengst! =D


Wir leben in den Zeiten des WWW.....man hat Zugriff auf tonnenweise kostenloser Informationen. Damit kann man VIELES machen, wenn man denn will :) #wherethereisawill #thereisaway #bobmarley


Einige von euch hatten bestimmt Rechnungswesen und Controlling als Fach in der Schule. Packt euren alten Kram aus! Neeeee Spaß, bloß nicht ;) Bin zwar auch oldschool, aber die Buchhaltung handschriftlich zu machen ist nicht wirklich empfehlenswert. Da kann bei großen Datenmengen so riiiiichtiges Chaos entstehen bzw. viel Spaß beim Suchen, wenn du schnell eine Information benötigst.


Daher rate ich dir ein schönes Buchhaltungsprogramm zu installieren und damit selbst loszulegen :) Für den Anfang reicht das ganz leicht. Hat man dann mal genug Kohle verdient und ist flüssig, kann man immer noch auf eine/n BuchhalterIn zurückgreifen, denn zugegebnermaßen spart man sich hier wieder Zeit um noch mehr Kohle machen zu können =D


Entschieden habe ich mich nach bestem Gewissen und Recherche für prosaldo.net. Das Programm darf man 6 Monate kostenlos testen und enthält ALLES was das Buchalterherz begehrt, ja sogar eine Bankschnittstelle, sodass du dein Konto damit verknüpfen kannst. Super fein auch die Beleg-Scanfunktion, mit der du ruckzuck deine Ausgaben einpflegen kannst. Über das System kannst du dich auch mit dem Finanzamt verbinden und ihnen alle Infos schicken, die sie von dir brauchen.



Solltest du ein paar weitere Optionen vergleichen wollen,

here u go:


  1. https://www.billomat.com/buchhaltungssoftware-oesterreich/

  2. Freefinance.at

  3. https://www.bookamat.com/

  4. https://sevdesk.at/

  5. https://www.eurofibu.at/


Wichtig ist auch, dass du dir einen Ordner anlegst, wo du deine ganzen Belege aufbewahrst. Am besten du sortierst sie gleich nach Monaten, damit Alles schön übersichtlich ist und du auch Alles direkt findest, wenn du es brauchst. Man unterliegt als Unternehmer eh einer Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflicht von 7 Jahren. Registrierkassen- und Belegerteilungspflicht besteht erst ab einem Jahresumsatz (netto) von 15.000€ und Barumsätzen, die 7500€ (netto) übersteigen.


Fragen? Antworten? Bekommst du gerne im Chat, per Mail oder Whatsapp.


Cheers, Nourin aka Monetenstute



check dir die news

© 2020 by Nourin Dolle. Proudly created with Wix.com